Beruf Webentwickler? - Deutschland

  • Ahoi,


    ich bin aktuell ein bisschen gezwungen mich beruflich neu zu orientieren aufgrund gesundheitlicher Probleme, daher dachte ich mir ich mache mein Hobby zum Beruf. Leider gibt es in Deutschland nicht direkt den Beruf Webentwickler, sondern dieses Feld ist ja eher mit Quereinsteigern oder Studiengängen (auch nicht direkt Webentwicklung) gespickt.


    Nun zu meiner eigentlichen Fragen:


    Welche Berufe haben mit dem Thema Webentwicklung zu tun? (Ausbildungsberufe mit IHK Abschluss)
    Seid Ihr der Meinung das man mit sowas Starten kann? Hier klicken! Studium
    Wäre es sinnvoll ein Praktikum zum Kurs zu machen? Wenn ja wo würdet ihr Anfragen?


    Liebe Grüße,


    Subsilver

  • hey,


    Ich habe mal mit einer Ausbildung als gestaltungstechnischer assistent für Medien Design angefangen (Webentwicklung ist dort leider nur ein kleiner teil ^^) aber wenn man sich für Marketing und Generell Logos, Werbung etc. Interessiert eigentlich perfekt vor allem weil man später viele Türen offen hat (Studium, Marketing Firma oder simple Design Firmen).



    LG

  • Hmm vllt fachinformatiker anwendungsentwicklung?

    Würde denke ich eher mehr rausfallen, weil die mehr Anwendungen via C# usw programieren. HTML, PHP CSS usw ist zwar auch dort vorhanden aber so wie ich es eher mitbekommen habe ein sehr geringer Teil. Kommt aber auch wieder drauf an in welcher Firma man landet und wie die Berufsschule es im Lehrplan hat.



    Seid Ihr der Meinung das man mit sowas Starten kann? Hier klicken! Studium

    Nun ob sowas wirklich sinnvoll ist schwierig zu sagen. Ich selber bin ja nur momentan als Fachinformatiker - Systemintegration meine Ausbildung am machen aber da gibt es ja auch solche schulischen Ausbildungen (Information technischer Assistent oder so) die dir wortwörtlich nix bringen außer den Hintern abzuwischen. Oftmals nehmen die lieber die den FISI gelernt haben.
    Gut das ganze wäre wieder ein Studium nur es kostet halt einiges wo die Frage ist ob man dieses stemmen kann und auch ob man sowas neben der Arbeit schafft. Denke nicht das du 36 Monate in dem Sinne dann nix tust. Wäre halt die Frage wie du es zeitlich schaffen würdest.



    Wäre es sinnvoll ein Praktikum zum Kurs zu machen? Wenn ja wo würdet ihr Anfragen?

    Ein Praktikum machen wäre meiner Meinung nach immer sinnvoll um zu sehen ob es wirklich zu dir passt. Aber sowas würde ich vor man dieses Studium anfängt machen. Was wäre wenn es dir nach 3 Monaten beruflich einfach kein Spaß macht. Dann wäre die Kohle damit in den Sand gesetzt



    Welche Berufe haben mit dem Thema Webentwicklung zu tun? (Ausbildungsberufe mit IHK Abschluss)

    Nun der Webdesigner &Webdeveloper als Ausbildung an sich ist ja nur rein eine Schulische Ausbildung. Habe hier zumindest solche Schulen gefunden die das ausbilden Webdesigner & Developer Ausbildung | 9 Ausbildungsplätze

    Logo.png Arcane | Moderator - Sponsor Universe


    Falls ihr Probleme habt bitte schickt eine Nachricht via Konversation. Der Chat ist kein Support! Anfragen via Chat werden ignoriert.


    Externe Projekte außerhalb von SU

    Homepage | Teamspeak | Twitter

  • Holà,


    erstmal danke für die vielen Antworten. Bei dem Anwendungsentwickler bin ich auch der Meinung das dies eher in C/C+/C# geht.

    Nun ob sowas wirklich sinnvoll ist schwierig zu sagen. Ich selber bin ja nur momentan als Fachinformatiker - Systemintegration meine Ausbildung am machen aber da gibt es ja auch solche schulischen Ausbildungen (Information technischer Assistent oder so) die dir wortwörtlich nix bringen außer den Hintern abzuwischen. Oftmals nehmen die lieber die den FISI gelernt haben.
    Gut das ganze wäre wieder ein Studium nur es kostet halt einiges wo die Frage ist ob man dieses stemmen kann und auch ob man sowas neben der Arbeit schafft. Denke nicht das du 36 Monate in dem Sinne dann nix tust. Wäre halt die Frage wie du es zeitlich schaffen würdest.


    Also ich hab einige bekannte die haben den techn. Assistent das ist eigentlich nen Papier womit man sich den Popo abwischen kann.


    Die Frage mit dem zeitlichen & geldlichen ist auch eher nebensächlich. Mir geht es halt darum, es sind private Bildungsanbieter was man nun nicht mit einen IHK Abschluss vergleichen kann. Habe einen bekannten der dort schon was gemacht hat er kann es empfehlen, ich bin allerdings ein bisschen Skeptisch ob sowas im Allgemeinen auf Akzeptanz stößt oder ob einen dadurch im späteren Arbeitsleben ein Strick draus gedreht wird.


    Mein Gedankengang war dieses Studium zu machen. 3/4 Tage die Woche und eventuell 1/2 Tage in einer entsprechenden Firma praxisnah zu arbeiten. Dann sollte das ganze auch in 2 Jahren durch sein.


    Ich bin mir sicher das ich den Weg in die Webentwicklung gehen möchte, nur das wie ist immer eine Sache. Viele Wege führen nach Rom =)

  • Tut mir leid, aber erstmal pro forma einem Ausbildungsberuf eine bestimmte Sprache zuzuordnen halte Ich für falsch,
    es kommt dabei viel zu sehr auf das Unternehmen welches ausbildet an.
    Webentwicklung ist so weit greifend, dass man wenn man Richtung Ausbildung sieht sich vom klassischen Html/CSS/PHP entfernen sollte.
    (Will nichts dagegen sagen, aber es gibt halt auch einfach mehr)
    Gerade durch Angular und Java ist wieder frischer Wind ins ganze gekommen.


    Deswegen würde Ich dir raten einfach bissl nach Firmen Ausschau zu halten, die das machen, was du auch gerne machen würdest und schauen was sie anbieten oder
    einfach nachfragen/Initiativbewerbung.


    Viele Firmen spezialisieren sich auf bestimmte Frameworks/CMS und beherrschen deswegen vor allem dann diese Sprachen.

  • Moin,


    ich hol mal mein altes Thema wider hoch. Einfach um euch zu sagen wohin die Richtung gehen wird.



    Nach einigen suchen, besprechen und drüber schlafen ist die Entscheidung auf diesen Beruf gefallen. Es wird Vollzeit Umschulung werden, dass tolle an der ganzen Sache ist allerdings das ich meine o.g. Kurse direkt mit lernen kann.


    D.h. ich mach die Ausbildung + den Kurs oben in einem Abwasch.

    Das ganze läuft für mich 24 Monate und ich hab am Ende einen gültigen Berufsabschluss in der Tasche mit Zusatzqualifizierungen. Ich denke besser konnte ich es nicht treffen =)