"Hosting" gründen, was wird benötigt?

  • Hallo zusammen,


    die grundlegende Frage ist, was benötige ich für ein Hosting?

    Kenntnisse zu BWL besitze ich und kann die natürlich einsetzen, ohne Probleme.

    Zudem sind verschiedene Techniken bekannt. Das Finanzielle, um das Ganze auf längere Zeit zu finanzieren, ist keine Frage.


    Ein Firmenkonzept als auch das Organisatorische ist erledigt und steht. Im Grunde, sind verschiedene Produkte von vServer, Root, Webspaces bis Domains vertreten.

    Absicherung der DSGVO wird durch rechtlichen Beistand unterstützt.


    Im Grunde, möchte ich wissen, was ich für den Webseiten-Aufbau benötige. Was für Interfaces sind aktuell bekannt und welche sind für Anfänger in diesem Bereich sinnvoll?

    Was für Hardware und was für Software könnte man verwenden? Sowohl Front-, als auch Backend der Webpräsenz.

    Und welche Produkte bezieht man woher? Welchen Anbieter wählt man aus?


    Vielleicht habe ich tatsächlich etwas vergessen, aber ich werde das dann dementsprechend hinzufügen.

    Würde mich über Antworten sehr freuen,

    Grüße

  • Hi,


    ggf. könnten hier noch ein paar Infos drin stecken :)



    Im Grunde, möchte ich wissen, was ich für den Webseiten-Aufbau benötige. Was für Interfaces sind aktuell bekannt und welche sind für Anfänger in diesem Bereich sinnvoll?

    Was für Hardware und was für Software könnte man verwenden? Sowohl Front-, als auch Backend der Webpräsenz.

    Und welche Produkte bezieht man woher? Welchen Anbieter wählt man aus?

    Ich frage mal anders: Was kennst du denn bisher?

  • Das höre ich mir auf jeden Fall später mal an. :)

    Bisher kenne ich WHMCS, was du ja verwendest mit glaub einem Template als Frontend, oder?


    Ansonsten finde ich leider keine Anbieter, die ich nutzen kann.

    Und auch keine Software, für die Webseite/Webpräsenz.

    Das ist halt die Frage^^

  • Oder du lässt dir dein eigenes CMS anfertigen ^^

  • Ich glaube in hier hatte ich mal einen Beitrag diesbezüglich geschrieben.
    Es gibt quasi drei Grundsteine die du brauchst um dich selbständig zu machen:

    1. Zeit

    2. Wissen

    3. Kapital

    Oft ist es so, dass eins oder mehrere Grundsteine davon nicht vorhanden sind. Dafür werden die übrigen Steine mehr belastet.
    Und anschließend gibt es unzählige Punkte die jeder für sich selbst herausfinden muss. Es gibt keinen Weg X der zu einem Unternehmen führt, es ist für jeden individuell.
    Eins muss jedoch gesagt werden, man muss sich die Frage stellen, warum sollte Person Y gerade bei mir hosten/kaufen? Was ist mein Alleinstellungsmerkmal bzw. habe ich überhaupt eins?
    Als Beispiel verkaufe ich keine Slots sondern nur Ressourcen, gab es bei Gameservern nur bei Minecraft, somit habe ich damit ein Alleinstellungsmerkmal, ob dies gut ist, steht wieder auf einem anderen Blatt.
    Was machen deine "vServer, Root, Webspaces bis Domains" es wert zu mieten? Wenn du diese Frage für dich beantworten kannst, hast du den ersten Schritt gemacht in Richtung Hosting Unternehmen :).

  • Als erstes erst einmal VIEL GELD.
    Gewerben, Umsatzsteuer ID.
    Server, Softwaren, Mitarbeiter ggf? Steuerberater. Buchhaltung. Das Fachwissen.
    Viele Wege und Behörden kram.

    Dies war nur die Kurze variante damit du im Kurzen sinne siehst, was dich erwartet letztendlich.

    Liebe Grüße

  • Man sollte auch damit rechnen das man die ersten 2-3 Jahre keinen gewinn einfährt sondern nur minus macht

    Wer 2-3 Jahre nur Minus macht, der sollte es definitiv sein lassen :)

    Wie soll man keinen Minus machen die ersten Jahre?
    Vorallem im Bereich Hosting, muss man am Anfang sehr viel investieren, wenn man halbwegs unabhängig sein möchte, da kommen schnell vier bis fünfstellige Beträge zusammen.
    Und wenn man dann mit einem Gewinn raus geht, möchte ich gerne mal das Setup sehen und die Miethardware :)

  • Man sollte auch damit rechnen das man die ersten 2-3 Jahre keinen gewinn einfährt sondern nur minus macht

    Wer 2-3 Jahre nur Minus macht, der sollte es definitiv sein lassen :)

    Wie soll man keinen Minus machen die ersten Jahre?
    Vorallem im Bereich Hosting, muss man am Anfang sehr viel investieren, wenn man halbwegs unabhängig sein möchte, da kommen schnell vier bis fünfstellige Beträge zusammen.
    Und wenn man dann mit einem Gewinn raus geht, möchte ich gerne mal das Setup sehen und die Miethardware :)

    Ja mit eigener Hardware macht man so schnell kein +.


    Nen server (19“) kostet neu schon ne ganze stange

  • Ersten sprichst du hier von Investition und Umsatz.

    Das sind zwei vollkommen verschiedene Paar Schuhe.


    Ich kenne sehr viele Hoster und viele, welche bereits klein Unternehmen sind.

    Niemand von denen hat "die ersten Jahre" Minus gemacht.


    Sowas nennt man Businesplan :)

    Du hast bestimme Summen, welche du zu bestimmten Zeiten (z.B. Quartalsmäßig) für bestimmte Dinge zur Verfügung hast.


    Du kannst dir z.B. auch 5000€ nehmen, die 3 Server kaufen und dir ein halbes Rack im RZ mieten.

    Es gibt verschiedene Modelle, wie du da ran gehen kannst.


    Der wichtigste Unterschied, auf den ich hier eingehen will (bzgl deines Posts) ist, dass du ganz klar zwischen Investition und Umsatz (Ob nun mit Ertrag oder ohne) differenzieren musst.


    Wenn du mir jetzt sagst, dass du dir ein paar Tausend Euro zur Investition genommen hast und jetzt damit rechnest, in den nächsten Jahren Minus zu machen, möchte ich nicht wissen, wie dein Businesplan aussieht :)

    Bitte nicht persönlich nehmen! Aber wenn du hier schon Tipps verteilst, dann bitte ordentliche.


    Finde es auch unsinnig zu sagen, dass "wenn man halbwegs unabhängig sein möchte..." "...schnell vier bis fünfstellige Beträge" anfallen.

    Wieso sollten mindestens 10.000 (kleinster 5 stelliger Betrag) anfallen, wenn ich mir 3 gebrauchte Server kaufe und mir ein Rack mit 10 HE anmiete?


    Wenn ich mir ein Auto kaufe und es am nächsten Tag zu Schrott fahre, habe ich ja auch kein Minus gemacht. Dann war ich schlichtweg zu dumm zum fahren :)

    Wenn du jetzt also investierst und die Server dir abbrennen weil keine Lüftung drin ist (ein anderes Beispiel fällt mir jetzt im Schreibwahn nicht ein...), hast du kein Minus gemacht.


    Ich hoffe, dass ist etwas klar geworden.


    Ich gebe dir vollkommen Recht, dass man durchaus in dem ein oder anderen Monat keinen Ertrag (bzw. Erlös) erzielt.

    Aber: Wer eine Investition eingeht (ob nun Server und Infrastruktur kaufen oder anmieten) UND ein Paar Jahre lang nur rote Zahlen schreibt (und nicht weiß, wann das aufhört) sollte sich doch ernsthaft fragen, wieso er das macht.


    Nen server (19“) kostet neu schon ne ganze stange

    Definitiv. Es ist die Frage: Hat der TE 10.000€ da liegen zur freien Investition oder eher auf low budget Niveau.

    Was sind die Absichten? Sprich, MUSS es die neuste Hardware sein? Wenn ja, warum? Welche Beweggründe?

    Ggf. ist es auch B2B orientiert und muss daher auf ganz andere Spezifikationen achten als im B2C Bereich.


    Das ist Pauschal alles überhaupt gar nicht zu definieren.

    Um auch nur Ansatzweise was sagen zu können, müsste man eine ganze Menge weiterer Informationen haben.


    Es gibt Server für 700€ es gibt aber auch Server für 7000€.


    PS: Bitte nehmt es nicht persönlich. Ich denke mal, dass man mich mittlerweile hier genug kennt um zu Wissen, dass ich gerne offen rede :)

  • Das Problem ist hal MK-Hosting ,


    Ohne Kunden wirds schwer ;)


    Man muss ja erstmal anderen gegenüber mehrwert bieten können, preislich kann man sowieso mit den grossen nicht mithalten ausser man überbucht die Kisten gnadenlos.


    Oder man holt sich bei ovh und co mietserver.


    Die ersten beiden Jahre waren bei mir (ohne Investitionskosten) einfach laufende Kosten ca +-0€

  • Ich glaube in hier hatte ich mal einen Beitrag diesbezüglich geschrieben.
    Es gibt quasi drei Grundsteine die du brauchst um dich selbständig zu machen:

    1. Zeit

    2. Wissen

    3. Kapital

    Oft ist es so, dass eins oder mehrere Grundsteine davon nicht vorhanden sind. Dafür werden die übrigen Steine mehr belastet.
    Und anschließend gibt es unzählige Punkte die jeder für sich selbst herausfinden muss. Es gibt keinen Weg X der zu einem Unternehmen führt, es ist für jeden individuell.
    Eins muss jedoch gesagt werden, man muss sich die Frage stellen, warum sollte Person Y gerade bei mir hosten/kaufen? Was ist mein Alleinstellungsmerkmal bzw. habe ich überhaupt eins?
    Als Beispiel verkaufe ich keine Slots sondern nur Ressourcen, gab es bei Gameservern nur bei Minecraft, somit habe ich damit ein Alleinstellungsmerkmal, ob dies gut ist, steht wieder auf einem anderen Blatt.
    Was machen deine "vServer, Root, Webspaces bis Domains" es wert zu mieten? Wenn du diese Frage für dich beantworten kannst, hast du den ersten Schritt gemacht in Richtung Hosting Unternehmen :).

    Die Frage, warum gerade ein Kunde bei mir kaufen soll, liegt bei mir in meinem Firmenkonzept und ich möchte dieses ungern aktuell teilen. Vielleicht später, aber erst dann später dazu.

    Mir geht es nicht darum, die Fragen jetzt zu beantworten und gleichzeitig meine Idee/Konzept oder meine Produkte vorzustellen, sondern es geht mir um die Infos, die ich brauche.

    Woher man die Produkte bezieht, welchen Anbieter ihr empfehlen könntet und welche Software für die Werbepräsenz verwenden könnte. Ich bin natürlich über sämtliche Infos dankbar, auch wenn diese nicht zu diesem Thema passen oder gar mit der eigentlichen Frage zu tun haben.



    Glückwunsch, du hast das Thema nicht gelesen. Dir stach nur der Titel ins Auge. Dieser Beitrag hat keinen Mehrwert.


    Man sollte auch damit rechnen das man die ersten 2-3 Jahre keinen gewinn einfährt sondern nur minus macht

    Natürlich gibt es das Szenario, keinen Gewinn zu erzielen. Aber das muss auch nicht zwangsläufig so sein. Jeder, der sich selbstständig macht, muss von diesem Szenario ausgehen.

  • Azarthor , das du dieses Scenario schon mal bedenkst ist viel wert.



    Die meisten 0815 Hostings denken man hat einen 50€ Server von Hetzner macht das Plesk drauf und irgendeinen Shop und vermietet Webspace und wird reich dadurch.



    Das du dein geplantes Konzept nicht teilen sollst ist klar.


    Anker43.de wollte lediglich darauf hinweisen woran du dir gedanken machen solltest


  • Woher man die Produkte bezieht, welchen Anbieter ihr empfehlen könntet und welche Software für die Werbepräsenz verwenden könnte.

    Bei Software und Hardware kommt es auf deinen Anwendungsfall an. WHMCS ist ziemlich gut, nutze es selbst und bin damit halbwegs zufrieden. Die Community ist groß und es gibt für alles mögliche Plugins/Erweiterungen und Templates.
    Anbieter für vServer, für Kram der ausgelagert werden soll, nutze ich avoro.eu, Preis/Leistung sind die Jungs top und der Support sucht seinesgleichen.
    Software für Webseiten kannst du wie GenXRoad schon schrieb Plesk nutzen oder halt alles selbst konfigurieren ohne Verwaltungspanel wie Plesk/iMSCP/CWP usw.

    Wo du Hardware kaufst, ist eigentlich relativ egal, ich vergleiche gerne mit Geizhals und Idealo um den bestmöglichen Preis zu erhalten.