Sponsoring ErlÀuterung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sponsoring ErlĂ€uterung

    Neu

    Da es momentan mal wieder komplett ausartet, bezĂŒglich Sponsoring, möchte ich euch gerne den Begriff Sponsoring mal wieder in eure Gedanken rufen. Der ein oder andere wird dies sicher auch schon kennen.

    Warum das Ganze?

    Einfach gesagt: Einige User hier haben keine Ahnung von Tuten und Blasen, wollen aber jedem RatschlĂ€ge geben wie man ein Sponsoring anzufragen hat. Dies ist meiner Meinung nach falsch zumal die meisten die auf Solche Themen antworten oder besser gesagt Klugscheissern wollen nicht mal in der Lage sind ĂŒberhaupt diese Dienste oder verlangten GĂŒter bereit zu stellen. Dennoch sind es immer dieselben Namen die man lesen muss.

    Wie unten in den Nachteilen schon steht:

    Risiko eines unpassenden oder unerwĂŒnschten Images ist gegeben.

    Sprich jeder, welcher in seiner Signatur oder Webseite einen Link/Text von einer Firma oder Projekt hinterlegt hat, wirbt damit. Anders gesagt: mit jeder Nachricht die damit verfasst wird, kann oder wird der Firma/Projekt ihr Image weitergeben.





    Wikipedia:

    Unter Sponsoring versteht man die Förderung von Einzelpersonen, einer Personengruppe, Organisationen oder Veranstaltungen durch eine Einzelperson, eine Organisation oder ein kommerziell orientiertes Unternehmen in Form von Geld-, Sach- und Dienstleistungen mit der Erwartung, eine die eigenen Kommunikations- und Marketingziele unterstĂŒtzende Gegenleistung zu erhalten. Dabei spielen „Analyse, Planung, Umsetzung und Kontrolle“ dieser Maßnahmen und eine vertragliche Beziehung zwischen Sponsor und Gesponserten, in welcher Leistung und Gegenleistung definiert sind, eine wichtige Rolle.

    Sponsoring wird von Unternehmen (dem Sponsor) zum Zweck der Kommunikationspolitik des Marketings betrieben. Ziel ist, auf das eigene Unternehmen, vornehmlich im Zusammenhang mit einem medienwirksamen Ereignis, aufmerksam zu machen. Sponsoring ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen, mit dem Ziel der Absatzförderung fĂŒr Produkte und Dienstleistungen, fĂŒr die dem Produktnutzen ein „Erlebnisnutzen“ hinzugefĂŒgt werden soll.



    Auf der Ebene des Mannschaftssports gibt es in Deutschland kaum ein Team im Leistungssport, das keinen Sponsor hat. Der sog. Hauptsponsor, dessen Markenlogo meistens auf Brusthöhe des Trikots abgebildet wird, stellt die wichtigste Einnahmequelle dar, weitere UnterstĂŒtzer finden sich dann an Ärmeln oder Hose oder werden per Bandenwerbung oder Werbeaktionen am Spielort kommuniziert.



    Vorteile

    • Sponsoring kann im Gegensatz zu klassischer Werbung auch Goodwill kreieren
    • Ansprache und Kontaktpflege der Zielgruppe(n) in nicht-kommerziellen Situationen wird ermöglichen.
    • Das Image der Person oder Gruppe kann fĂŒr Unternehmenszwecke genutzt werden. Es findet einen Transfer auf das Image des Sponsors (wie auf das Produkt, die Marke oder das Unternehmen) statt. Das kann fĂŒr die eigene Kommunikations-Zielsetzung genutzt werden.
    • Sponsorin bietet in vielen FĂ€llen eine höhere KontaktqualitĂ€t als die klassische (Werbung).
    • Es lassen sich Zielgruppen ansprechen, die mit klassischen Kommunikationsmaßnahmen nicht erreicht werden können.
    • Sponsoring bietet die Möglichkeit, Kommunikationsbarrieren zu umgehen (so wie in Deutschland Werbeverbot nach 20:00 Uhr in den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten).
    • Massenmedien (Fernsehen oder Tageszeitungen) können als Multiplikator fĂŒr Sponsoring Botschaften genutzt werden.
    • Steigerung des Bekanntheitsgrades des Unternehmens wird ermöglicht.
    • Event-Marketing und Corporate Image Maßnahmen sowie PR-Politik werden unterstĂŒtzt.

    Nachteile

    • Verlust der IdentitĂ€t bzw. des Images beim Gesponserten durch Namenssponsoring.
    • Es kann Einflussnahme auf die operative TĂ€tigkeit des Unternehmens bzw. der Institution vermutet werden.
    • Sponsoring bietet die Möglichkeit, Werbeverbote zu umgehen (wie z. B. Werbeverbote in Schulen).
    • Fehlende Transparenz bei der Verwendung von Kunden-, Teilnehmer- und Mitarbeiterdaten kann zu Datenschutzproblemen fĂŒhren.
    • Unkalkulierbare Risiken (DopingfĂ€lle bei Sportlern), schlechte Leistungen (mit Auswirkung auf den jeweiligen Leistungsnutzen innerhalb des Sponsorings – Dependenzmarketing)
    • Gefahr von negativen Reaktionen bei Nicht-Fans von gesponserten Mannschaften;
    • Risiko eines unpassenden oder unerwĂŒnschten Images ist gegeben, deswegen ist vorher eine Image-AffinitĂ€ts-PrĂŒfung vorzunehmen.
    • BezĂŒglich des Images ist die Gesamtschau der TĂ€tigkeiten zu betrachten. Wer beispielsweise als Sponsor ökologischer und sozialer Zwecke in seinen sonstigen Handlungen nicht ökologisch oder sozial nachhaltig tĂ€tig ist, könnte sich dem Vorwurf des Greenwashings aussetzen.



    Wie sollte den eine Sponsoring Anfrage aussehen?

    Leider gibt es diesbezĂŒglich keine Richtlinien.

    Ein Team mit 5 Leuten wird sicher kein Portfolio oder PDF-Datei mit 4 Seiten zur VerfĂŒgung stellen können. DafĂŒr können diese aber in anderen Sachen wieder Punkten.

    Was sollte eine Anfrage in jedem Fall beinhalten:

    • Projekt Name und die dazugehörigen Personen
    • Direktes Offenlegen relevanter Daten fĂŒr ein Sponsoring
    • Spezifische Angaben des Gesuchten
    • Spezifisches Konzept fĂŒr die Ressourcen/Dienste wie diese genutzt werden
    • Spezifische Angaben der zu erbringenden Gegenleistung
    • Bei Werbung als Gegenleistung die Monatlichen Besucher (grössere Clans Communitys)

    Im allgemeinen je konkreter die Angaben sind desto grösser ist die Chance auf ein positives Ergebnis gegeben.

    FĂŒr die die noch nie einen Sponsoring Vertrag gesehen oder gelesen haben, ist im Anhang noch ein PDF Dokument. Dieser wurde von Fsit AG zur VerfĂŒgung gestellt.


    Was möchte ich euch mit diesem Text nun sagen?

    Ganz einfach: Die die ein Sponsoring suchen, sollen alle Relevanten Daten direkt mit angeben. FĂŒr alle Sponsoren und möchtegern Sponsoren sei gesagt, dass man bei Themen nicht einfach nur schreiben muss, damit man euren Namen liest und ihr 2-3 Punkte bekommt. Evtl. auch mal Themen unkommentiert lassen, wenn man die Leistungen nicht bieten kann.
    Mir sind in den letzten Tagen mal wieder sehr viele Themen unter die Augen gekommen wo 10 BeitrĂ€ge von Usern kommen, die "nur" punkte Farmen wollen und die User/Projekte schlecht darstellen lassen. An die User sei gesagt, dass wir auch eure Namen kennen. Sprich so wie Ihr euch bei anderen gebt, geben die es euch auch zurĂŒck.

    Ich möchte mich an diesem Punkt auch wieder verabschieden und hoffe, dass ich es dem ein oder anderem mal wieder in den Hinterkopf gelangt ist.

    Ganz besonders möchte ich mich an dieser Stelle noch bei Alex bedanken, dass er den Vertrag Öffentlich gestellt und hier verwendet werden darf.

    Freundliche GrĂŒsse Dream
    Dateien
    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen, Dream
    Store-Host.com | Easy. Fast. Reliable.
    Webspace, Domain, SSL Zertifikate uvm.
    Web: StoreHost.com
  • Neu

    Sehr guter Beitrag. Das Thema hast du gut zusammengefasst. Ich glaube beim kommentieren geht es allerdings gar nicht unbedingt um Punkte. HĂ€ufig lese ich kommentare von Leuten, die sich offenbar mehr MĂŒhe geben, als der Forenersteller selbst. Dort sind immer viele hilfreiche Tipps dabei und das hilft dann zum Teil auch potentielle neue Schreiber. Wenn du dann unter einem Beitrag ein paar kommentare hast, weißt du direkt wieso du keine Sponsoring anfragen bekommst.

    In einigen FÀllen gebe ich dir allerdings auch voll und ganz recht, dass ein kommentieren nicht erforderlich wÀre. Allerdings gehört sowas in einem Forum ja auch mehr oder weniger mit dazu.

    Beste GrĂŒĂŸe,
    Levi

    Be-Social steht gegen Diskriminierung und Mobbing. Wir kĂ€mpfen On und Offline fĂŒr Gleichberechtigung und betreiben auf innovatiove Art und Weise prĂ€vention.

    Website: be-social.eu
    TeamSpeak 3: Be-Social.eu
    Minecraft: MC.Be-Social.eu
  • Neu

    Hallo und danke fĂŒrs durchlesen.


    L3vi schrieb:

    Ich glaube beim kommentieren geht es allerdings gar nicht unbedingt um Punkte. HĂ€ufig lese ich kommentare von Leuten, die sich offenbar mehr MĂŒhe geben, als der Forenersteller selbst. Dort sind immer viele hilfreiche Tipps dabei und das hilft dann zum Teil auch potentielle neue Schreiber. Wenn du dann unter einem Beitrag ein paar kommentare hast, weißt du direkt wieso du keine Sponsoring anfragen bekommst.


    Ich sehe es nur noch als Punkte-Farmerei der Grund dafĂŒr ist einfach und Simpel. Einer der ein Sponsoring haben möchte, hat die Zeit aufzubringen, um zu Recherchieren, was er alles verlangt und was er dafĂŒr zu bieten hat/kann. Und Wenn es doch so hilfreiche BeitrĂ€ge sind, wie du ja so schön schreibst. dann erklĂ€re mir bitte mal den sinn dahinter unter JEDE verdammte Anfrage den genau selben mist zu schreiben. Zumal diese Personen ein-zeiler als Antwort schreiben und die "verlangen" Dienste noch nicht einmal bieten können. Meiner Ansicht nach haben solche Personen nichts zu schreiben unter diesen BeitrĂ€gen, denn diese Personen beitreiben meiner Ansicht nach Farmerei. Zudem haben die Mehrheit die auch Sponsoren wollen und können kein Bock/Zeit wegen einer TS Anfrage fĂŒr 10 Slot eine halbe Stunde BeitrĂ€ge zu lesen, warum das Projekt jetzt nicht gesponsert werden sollte.

    Anderes Beispiel fĂŒr die, die es nicht verstehen wollen was ich meine:

    Ich gehe auch nicht zum Mercedes Vertreter und sage einem Potentiellen Kunden, dass er zu BMW gehen sollte weil in der Beschreibung ein Rechtschreibfehler enthalten ist und keine URL angegeben wurde. (Dummes aber einfaches Beispiel)

    Oder nochmals anders:

    Ich lese mir den Thread durch und denke mir, dass das Projekt Potential hat, mir aber relevante Daten fehlen um ein Sponsoring in die Wege zu leiten. Dann schreibe ich nicht: Hey du hast die Webseite vergessen anzugeben, denn dann schreibe ich eine Antwort mit der Beabsichtigung diese Daten zu bekommen und bei Zufriedenstellung ihm diesen Dienst aber auch anzubieten. Sprich ich schreibe ihm etwas in diese Richtung:

    Lieber Herrn xyz. Leider fehlen mir relevante Daten um ein Sponsoring absegnen zu können. Jedoch wĂŒrde Interesse unsererseits bestehen, um mit Ihnen in Zukunft zu arbeiten.

    So weis erstens der User, dass Interesse besteht und ich habe eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass diese Daten nachgeliefert werden.

    Nochmal zum Thema "nĂŒtzliche" BeitrĂ€ge:

    Ja einem User auf die SprĂŒnge zu helfen oder Tipps zu geben ist ja nicht schlecht in erster Linie. Aber einem Thema was innert 1H 10 Antworten bekommt, schenke ich weniger Aufmerksamkeit, da es von aussen den eindruck macht, dass es entweder "Ă€rger" oder weiteres mit diesem User gegeben hat. ( Thema Image Vertretung)

    Zumal MEINER Meinung nach Personen unter 18 Jahren nichts zu Sponsoren haben in dieser Branche. ( Datenschutz, Uptime, Erfahrung, Support etc.) Ein 14 JĂ€hriges "Kiddy", welches "wirbt" mit X Erfahrung in der Einrichtung von Servern etc zu haben, ist lĂ€cherlich. (Ausnahmen bestĂ€tigen die Regel!!) Heutzutage kann jeder einen Reseller "Vertrag" unterschreiben, diese Personen wissen jedoch meist nicht was Sie da unterschreiben, bzw fĂŒr was diese alles zur Rechenschaft gezogen werden können.

    Wie gesagt. Antworten soll man und darf man. Dies sollte jedoch im Angepassten VerhÀltnis bleiben und nicht unter jedes verdammte Thema schreiben was Fehlt .(Btw, solche Personen schreiben meist noch schlechtere Bewerbungen als normale User)
    Einem normalem Menschen sollte doch selber merken können, dass etwas Fehlt. Wenn dieser das dann selber ĂŒberarbeitet spricht es doch wieder fĂŒr Ihn. Zumal so eine "art" Sortierung von Weizen und Streu hervorgerufen wird. Denn einer der sowieso nur 5 min in sein Antrag investiert hat, wird auch im Backend nicht viel mehr Investiert haben. Denn wenn ich etwas mit viel Zeit und Nerven aufgebaut habe, weis ich auch wie ich mein Projekt "vermarkten" kann oder was dieses Projekt alles zu meinem Anliegen beitrĂ€gt.

    Ich klinke mich jetzt aber auch wieder aus, da ich keine Lust habe, dass es hier zu einem Roman fĂŒhrt.

    GrĂŒsse Dream.

    PS: Rechtschreibfehler dĂŒrfen gerne als TrophĂ€e behalten werden :D
    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen, Dream
    Store-Host.com | Easy. Fast. Reliable.
    Webspace, Domain, SSL Zertifikate uvm.
    Web: StoreHost.com
  • Neu

    Dream schrieb:

    Einfach gesagt: Einige User hier haben keine Ahnung von Tuten und Blasen, wollen aber jedem RatschlĂ€ge geben wie man ein Sponsoring anzufragen hat. Dies ist meiner Meinung nach falsch zumal die meisten die auf Solche Themen antworten oder besser gesagt Klugscheissern wollen nicht mal in der Lage sind ĂŒberhaupt diese Dienste oder verlangten GĂŒter bereit zu stellen. Dennoch sind es immer dieselben Namen die man lesen muss.

    Wieso sollten diese Leute nicht auch ihre Meinung abgeben dĂŒrfen? Erfahrung in irgend einem Bereich ist nicht an das erfolgreiche Bereitstellen von irgendwelchen Diensten gebunden. Wenn es danach ginge dĂŒrfte niemand mehr zu etwas seine Meinung abgeben. Dann wĂŒrden ĂŒberall nur noch Fachidioten rumlaufen.

    Sollen die doch ruhig sagen was sie denken. So sieht man auch wie sich das GegenĂŒber bei Kritik verhĂ€lt. Es gibt Leute die gehen erwachsen mit so was um, wieder andere verhalten sich wie kleine Kinder.

    Das hat auch nichts mit Punkte sammeln im Forum zu tun. Was ist denn dann bitte der mindestens zweite Thread zu diesem Thema? Kund tun von Meinung? Hmm...

    Dream schrieb:

    Risiko eines unpassenden oder unerwĂŒnschten Images ist gegeben.

    Sprich jeder, welcher in seiner Signatur oder Webseite einen Link/Text von einer Firma oder Projekt hinterlegt hat, wirbt damit. Anders gesagt: mit jeder Nachricht die damit verfasst wird, kann oder wird der Firma/Projekt ihr Image weitergeben.

    Auch das sehe ich persönlich etwas anders. Ich arbeite lieber mit Leuten zusammen die dazu in der Lage sind ihre Meinung frei und ungefiltert kund zu tun. In meiner Arbeitsumgebung fliegen stÀndig die Fetzen. Es wird diskutiert, sich leicht beleidigt und fachlich zum Thema beigetragen. Mit Leuten die immer nur "Ja" und "Danke" zu allem sagen kann ich nichts anfangen. Das ist nicht ehrlich. Da hat meiner Meinung nach niemand etwas von.

    Ansonsten: du hast schön von Wikipedia kopiert. Ab da habe ich auch ehrlich gesagt nicht mehr weiter gelesen. Hier geht es in erster Linie um den kleinen Mann der (plötzlich) merkt dass sein Hobby Geld kostet und fremde Leute um einen Kredit bittet. Was anderes ist das nicht. Hier gibt es kaum große Organisationen oder Vereine die tatsĂ€chlich was leisten. Die schauen sich nicht in Foren um. Die haben richtige Kontakte zu den Firmen.

    Wenn jemand z.B. Streamen will aber hat keinen Rechner, warum soll ich oder irgend jemand anderes das bei 0 Followern zahlen? Warum soll ich mich hinstellen und noch dazu klatschen weil es jemand geschafft hat nach Geld zu fragen? Das hat bei weitem nichts mehr mit Sponsoring zu tun. Das ist grĂ¶ĂŸtenteils Bettelei. Ich habe mich aus dem aktiven Sponsoring zurĂŒckgezogen. 2006/2007 war das noch ein ganz anderes Thema. Aber jetzt arbeite ich nur noch mit Projekten zusammen die selbst fĂŒr ihre finanzielle Sicherheit sorgen können. Da kann ich nachts auch besser schlafen und muss mir keine Gedanken ĂŒber Geld machen das ich womöglich sinnlos verbrannt habe weil derjenige nach zwei Wochen (oder wenn die Ferien vorbei sind) plötzlich keinen Bock mehr hat.

    Sorry falls ich vom Thema etwas abgekommen bin.
    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen,
    Chris Kragt

    KRAGT ITSYSTEMS
    adapting your digital environment

    Web: kragt.pro | Email: ck [at] kragt.pro
  • Neu

    Hallo @Dream,

    ich gebe nun auch mal meinen Senf dazu ab, ob du mich als Privatmann mit meinen 10 TS-Servern nun als "Sponsor" siehst oder nicht, weiß ich nicht, ist mir aber auch egal.
    Habe dieses Thema auch erst heute gelesen, sonst hĂ€tte ich mich schon eher dazu geĂ€ußert.

    Dream schrieb:

    Einfach gesagt: Einige User hier haben keine Ahnung von Tuten und Blasen, wollen aber jedem RatschlĂ€ge geben wie man ein Sponsoring anzufragen hat. Dies ist meiner Meinung nach falsch zumal die meisten die auf Solche Themen antworten oder besser gesagt Klugscheissern wollen nicht mal in der Lage sind ĂŒberhaupt diese Dienste oder verlangten GĂŒter bereit zu stellen. Dennoch sind es immer dieselben Namen die man lesen muss.
    Von wem sprichst du? Nenn doch mal Namen.
    Ich Klugscheißer zum Beispiel gerne, stelle aber kein Webspace oder Domains zur VerfĂŒgung.
    Dennoch denke ich, dass ich in der Lage bin mich kaufmÀnnisch und vom Verstand her in die Lage hineinzuversetzen.
    "Dennoch sind es immer dieselben Namen die man lesen muss." klingt natĂŒrlich super. Entschuldige bitte, dass dich meine Anwesenheit und AktivitĂ€t hier stört.

    Dream schrieb:

    Risiko eines unpassenden oder unerwĂŒnschten Images ist gegeben.

    Sprich jeder, welcher in seiner Signatur oder Webseite einen Link/Text von einer Firma oder Projekt hinterlegt hat, wirbt damit. Anders gesagt: mit jeder Nachricht die damit verfasst wird, kann oder wird der Firma/Projekt ihr Image weitergeben.
    GlĂŒck gehabt, dass ich Privatmann bin und ein Scheiß auf mein Image gebe :D Um es mal deutlich auszudrĂŒcken.

    Dream schrieb:

    Wikipedia:
    Gratulation. Quellenangaben werden fĂŒr gewöhnlich verlinkt. Ich trage es mal fĂŒr dich nach: Sponsoring – Wikipedia

    Dream schrieb:

    Ein Team mit 5 Leuten wird sicher kein Portfolio oder PDF-Datei mit 4 Seiten zur VerfĂŒgung stellen können.
    Hab ich was verpasst? Wo ist das Problem, dass eine Truppe von fĂŒnf Mann sich mal fĂŒr zwei Stunden hinsetzt und mal eine vernĂŒnftige Anfrage ausarbeitet?

    Dream schrieb:

    Was sollte eine Anfrage in jedem Fall beinhalten:



    Projekt Name und die dazugehörigen Personen

    Direktes Offenlegen relevanter Daten fĂŒr ein Sponsoring

    Spezifische Angaben des Gesuchten

    Spezifisches Konzept fĂŒr die Ressourcen/Dienste wie diese genutzt werden

    Spezifische Angaben der zu erbringenden Gegenleistung

    Bei Werbung als Gegenleistung die Monatlichen Besucher (grössere Clans Communitys)

    Im allgemeinen je konkreter die Angaben sind desto grösser ist die Chance auf ein positives Ergebnis gegeben.

    Dream schrieb:

    Was möchte ich euch mit diesem Text nun sagen?

    Ganz einfach: Die die ein Sponsoring suchen, sollen alle Relevanten Daten direkt mit angeben. FĂŒr alle Sponsoren und möchtegern Sponsoren sei gesagt, dass man bei Themen nicht einfach nur schreiben muss, damit man euren Namen liest und ihr 2-3 Punkte bekommt. Evtl. auch mal Themen unkommentiert lassen, wenn man die Leistungen nicht bieten kann.
    Doppelzitat: Ja sollte man, aber machen ist immer so eine Sache.
    Ich schreibe gern und rĂŒttel bei gewissen Personen mal an der Denkmaschine, um ihnen klarzumachen, was sie da gerade eigentlich angefragt haben.
    Sollte es dir nicht passen, dann siehe es bitte mit dem Hintergrund des Artikel 5 Absatz 1 Grundgesetz.

    Dream schrieb:

    die "nur" punkte Farmen wollen und die User/Projekte schlecht darstellen lassen
    HĂ€? Was interessieren mich die Punkte? Wow ich kann mir damit mein Profil gestalten, krasse Sache.


    Hallo @L3vi,

    L3vi schrieb:

    HĂ€ufig lese ich kommentare von Leuten, die sich offenbar mehr MĂŒhe geben, als der Forenersteller selbst. Dort sind immer viele hilfreiche Tipps dabei und das hilft dann zum Teil auch potentielle neue Schreiber.
    ich bin mal total arrogant und dreist und zÀhle mich mal zu den Erstellern dieser "AufklÀrungsposts" wie von dir erwÀhnt.
    Der Sinn und Zweck dieser Posts ist, eben wie du schon sagtest, dass der OP weiß, warum er keinen Erfolg hat und fĂŒr andere, die neue Anfragen stellen wollen.
    So kann man Anfragestellern erstmal direkt den Wind aus den Segeln nehmen und klarstellen, wer eigentlich was von wem will.

    ZurĂŒck zu @Dream:

    Dream schrieb:

    Einer der ein Sponsoring haben möchte, hat die Zeit aufzubringen, um zu Recherchieren, was er alles verlangt und was er dafĂŒr zu bieten hat/kann. Und Wenn es doch so hilfreiche BeitrĂ€ge sind, wie du ja so schön schreibst. dann erklĂ€re mir bitte mal den sinn dahinter unter JEDE verdammte Anfrage den genau selben mist zu schreiben.
    Ja hat er. Machen nur 70% der Anfrager nicht.
    Hinter jede Anfrage den selben Mist zu schreiben mache ich persönlich aus dem Grund, weil die Anfrager offensichtlich die anderen Threads nicht gelesen oder verstanden haben, und um auf ihre Anfrage genauer einzugehen, damit sie wissen, was sie falsch gemacht haben.

    Dream schrieb:

    Zudem haben die Mehrheit die auch Sponsoren wollen und können kein Bock/Zeit wegen einer TS Anfrage fĂŒr 10 Slot eine halbe Stunde BeitrĂ€ge zu lesen, warum das Projekt jetzt nicht gesponsert werden sollte.
    Dann sollen die sich halt fĂŒr 5 Euro im Monat einen anmieten und die Sache ist durch.

    Dream schrieb:

    Ich lese mir den Thread durch und denke mir, dass das Projekt Potential hat, mir aber relevante Daten fehlen um ein Sponsoring in die Wege zu leiten. Dann schreibe ich nicht: Hey du hast die Webseite vergessen anzugeben, denn dann schreibe ich eine Antwort mit der Beabsichtigung diese Daten zu bekommen und bei Zufriedenstellung ihm diesen Dienst aber auch anzubieten. Sprich ich schreibe ihm etwas in diese Richtung:

    Lieber Herrn xyz. Leider fehlen mir relevante Daten um ein Sponsoring absegnen zu können. Jedoch wĂŒrde Interesse unsererseits bestehen, um mit Ihnen in Zukunft zu arbeiten.

    So weis erstens der User, dass Interesse besteht und ich habe eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass diese Daten nachgeliefert werden.
    Um solche User geht es nicht, die die nur etwas vergessen anzugeben, bei denen der Rest aber okay ist, da sagt man doch auch nichts.

    Dream schrieb:

    Einem normalem Menschen sollte doch selber merken können, dass etwas Fehlt.
    Ja :D du sagst es: einem normalen Menschen. Keinem 17 jÀhrigen bei den Eltern wohnenden, Zucker in den Hintern geblasenem Rotzbalg, was sein ganzes Leben lang immer alles bekommen hat. Absolut richtig erkannt.
    Das ist aber ein gesellschaftliches Problem. "Der Strom kommt aus der Steckdose, das Essen aus dem KĂŒhlschrank, Wasser kommt aus dem Hahn. Wie das dahinkommt, damit hab ich nichts zu tun. Ich weiß von nichts, mein Name ist Hase."



    Ahja,
    dann halt in Screenshots.

    (nur verlinkt: @SilentChris)

    Biete: 50 Slot TS3-Server ohne Gegenleistung

    Sollte ich Kritk Ă€ußern, dann liegt es mir fern dich persönlich anzugreifen. Vielmehr ist es ein Denkanstoß mit durchdachten Argumenten, oder schlicht und ergreifend freie MeinungsĂ€ußerung nach Art. 5 Abs. 1 GG. (Vorrangig verteile ich gerne DenkanstĂ¶ĂŸe :P , also keine Sorge)

    François de La Rochefoucauld (1613-80) schrieb:

    Nur wenige Menschen sind klug genug, hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen.
  • Neu

    @SilentChris


    SilentChris schrieb:

    Wieso sollten diese Leute nicht auch ihre Meinung abgeben dĂŒrfen? Erfahrung in irgend einem Bereich ist nicht an das erfolgreiche Bereitstellen von irgendwelchen Diensten gebunden. Wenn es danach ginge dĂŒrfte niemand mehr zu etwas seine Meinung abgeben. Dann wĂŒrden ĂŒberall nur noch Fachidioten rumlaufen.
    Ich sage nicht, dass man nicht Helfen darf, oder seine Meinung nicht kundtun sollte. Was mir ins Auge sticht, ist dass immer Personen die nichts mit dem Thema zu tun haben geschweige denn etwas zu Sponsoren haben auf solche Themen antworten.

    Wie du mit deinen Leuten in deiner Firma oder deinen Projekten umgehst ist mir Scheisskack Egal. Dann sollen die doch Beleidigend zu dir werden. Ich möchte dass nicht haben, denn dann wĂŒrde ich was falsch machen, wenn mir die Leute nicht mit Anstand und Respekt antworten. Und nein bei mir mĂŒssen auch nicht alle mit Schale und Kravatte anfragen eher im gegenteil es sollte FamiliĂ€r sein. (Und wenn du nun schreibst, dass Beleidigungen oder Respektlosigkeit bei dir an der Tagesortnung ist, dann können wir hier sowieso aufhören zu schreiben. (Hoffe nicht, dass das der Fall ist.

    @mbr3wsio

    Ich finde es Ă€ußerst Interessant, dass du dich immer direkt so angesprochen fĂŒhlst. Ich finde es aber auch Interessant wie du den Beitrag direkt komplett auseinander nimmst, als ob ICH nur dich damit gemeint hatte. Dies ist zwar nicht der Fall aber jedem seine eigene Paranoia.

    Damit Ihr alle mal ein Bild machen könnt, was ich meine suche ich extra einige Themen heraus;

    Das AgrarTeam Bodendorf Sucht einen LS17 Gameserver
    Stage5 Gaming auf der Suche nach einem Sponsor!
    [CSGO] Server, YT-Sponsor gesucht!
    ApolloRevo sucht einen neuen sponsor

    2 min gesucht und nur die ersten BeitrÀge genommen. Keiner dieser hat je ein Sponsoring gesehen, aber jeder Thread hat X BeitrÀge darunter, was er falsch macht.
    ES GEHT NICHT DARUM, WER EINE ANTWORT SCHREIBT ES GEHT DARUM WIE MAN SIE SCHREIBT!!!!

    Anstatt das jeder ein Beitrag schreibt und darin alle 5 BeitrĂ€ge davor zitieren muss OHNE dass es dem Sponsoring suchenden etwas hilf. Ich habe mittlerweile genug Erfahrungen und auch BeitrĂ€ge in dieser Branche sammeln können. und Ja ich weiß auch wie es zu den Zeiten vor 5-6 Jahren noch war. Und neun FrĂŒher war nicht immer alles Besser, Jedoch war da Noch etwas Anstand und Respekt an vorderster Stelle.

    Ich finde auch, dass solche BeitrĂ€ge nicht Publiziert werden dĂŒrfen, da die Boardleitung ja sowieso schon weiß, dass diese Themen direkt X Antworten haben was Sie schlecht machen. Aber von dieser Seite kommt auch nichts.


    PS: Als Konversation zu schreiben mal solle den Beitrag nicht Persönlich nehmen zeugt meiner Meinung nach von Schlechtem Gewissen. Und Nein ich nehme deinen Betrag zur Kenntnis fĂŒhle mich aber nicht Persönlich Betroffen, da ich eigentlich nur gewartet habe bis einer hier so Antwortet, denn das Zeugt mir mal wieder dass man den Beitrag nicht verstanden hat. HĂ€ttest du meinen Beitrag verstanden und auf was ich hinaus möchte, dann hĂ€ttest du es anders geschrieben. Naja ist ja in Anbetracht des Lesers evtl. anders.

    Ich möchte mit diesem Thema eigentlich nur mal wieder aufzeigen was Sponsoring im eigentlichem Sinne bedeutet. Mir ist natĂŒrlich auch Klar, dass es hier wenige Projekte gibt, auf diese man diese Regelung anwenden sollte. Aber warum immer noch wie Höhlenmenschen jeden zur Nichte machen, weil der einen kleinen Fehler gemacht hat? Und JA einige BeitrĂ€ge hier sind zum Kotzen, und das mit der Puntefarmerei hat schon seinen guten Punkt im Text, da es leider genug Solche Personen gibt, die nur einen Text schreiben, damit Sie ihre 550 U-Coins haben um die nĂ€chsten 30 Tage als Premium durchzugehen und meinen damit mehr Profit aus Sponsorings raus-zuschlagen.

    Es sollte irgendwo auch der XM stimmen. (Schweiterdeutsch fĂŒr Gesunden Menschenverstand) Oder mal anders du schreibst ja auch gerne, warum schreibst du den Unter Themen die du sowieso nicht unterstĂŒtzen kannst BeitrĂ€ge? Dann soll doch der Schreiben, der da auch etwas Bieten kannst. Denn in dem Moment wo du etwas schreibst, machst du dem Suchenden Indirekt Hoffunungen, du seist sein neuer Sponsor. Aber nach X betrĂ€gen stellt sich dann raus, dass du die verlangte Ware nicht liefern kannst.

    Wie gesagt ich bin Kein BĂŒro Gummi, der darauf schaut wo die BĂŒroklammern exakt liegen, und so handhabe ich es auch mit meinen Sponsorings, Sprich eine Hand sollte die andere Hand waschen. Gerne darfst du auch einige Sponsoring von mit Befragen mit deren EinverstĂ€ndnis. Aber ich bin Fest ĂŒberzeugt, dass alle Positive ĂŒberzeugt sind und NEIN es sind keine Projekte die X Tausend aufrufe haben etc. sondern Kleiere Projekte, welche Meist direkt auseinen adern genommen werden von euch.

    Zudem sollte meiner Meinung nach Sponsorings nicht nach 30 Tagen wieder aufgelöst werden. Momentan sind bei mir keine Projekte vertreten, welche nicht schon seit 6 Monaten bei mir sind.

    Warum das?
    So einfach wie das Amen in der Kirche:

    Man sollte auch mal zwischen den Zeilen lesen oder evtl . mit dem einen oder anderem ins direkte GesprĂ€ch kommen, denn solche Anfragen beruhen immer auf dem selber Prinzip, und zwar 0815 Copy Paste. Also warum dann das Rad neu erfinden? Ja ich bekomme mittlerweile fast TĂ€glich anfragen von Clans oder möchtegern Clans via Email anfragen, sprich ich mĂŒsste mich hier garnicht mehr abgeben aus dieser Sicht. Aber warum bin ich und andere Firmen noch hier? Auch das ist einfach, meist um mit diesen Firmen in Kontakt zu bleiben aber auch um Neuigkeiten in Erfahrung zu bringen.
    So die nÀchste Frage: Warum gehen immer mehr Firmen von solchen Foren? Auch das ist einfach, Da mittlerweile jedes 14 JÀhrige Kind einen Server bei OVH mieten kann und dann alles anbietet. Aber was im Background lÀuft hat von diesen Personen keiner eine einzige Ahnung.

    Und bezĂŒglich Werbung auf Projekten, Sind wir da mal Realistisch. Wenn von einer Gesponserten Seite 2-3 Personen via Link auf meine kommen sind es Viel. Mache ich aber Adwords Werbung, fĂŒr 10 Euro, habe ich Je nach Keywords und Branche viel mehr Besucher, die aber Konstant von Monat zu Monat sind.

    Eigentlich wollte ich aus diesem Thread keine Diskussion machen, war mir aber von Anfang an klar, dass ich mich noch Rechtfertigen muss, warum ich einen Beitrag verfasst habe. Und warte, Auf diese Antwort wird auch wieder Geantwortet, und alles auseinender genommen.


    Wie gesagt mbrwsio Ich will dich nicht angreifen sowie auch SilentChris nicht. Ich wollte allen Herrschaften aber auch Damen, aufzeigen was ein Sponsoring in der Berufswelt wirklich ist. Das das hier nur "Hobby" ist ist glaube ich allen Klar, aber auch hier sollte man eine Gewisse Reife und Sachlichkeit vorweisen können. Ich sag nur: Versetzt euch mal in die Lage des Suchenden, glaube das ist bei euch schon ein Paar Jahre her.


    So Ich entschuldige mich fĂŒr meine Rechtschreibfehler etc. aber sollte nun auch mal schlafen gehen.

    GrĂŒsse Dream
    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen, Dream
    Store-Host.com | Easy. Fast. Reliable.
    Webspace, Domain, SSL Zertifikate uvm.
    Web: StoreHost.com